RSS Feed Icon

14.904 Stunden für die Bevölkerung von Wies

10. Dezember 2018 | 09:24 Uhr
Traditionell am 8. Dezember fand wieder unsere ordentliche Wehrversammlung im Schulungsraum des Rüsthauses statt.

Hauptbrandinspektor Christian Schwender konnte neben zahlreichen Ehrengästen auch eine beinahe vollzählige Mannschaft zur Wehrversammlung begrüßen.  

Im Anschluss an die Gedenkminute gaben die Ämterführer ihre Berichte zum Besten: Schriftführer Löschmeister Thomas Veronik, Kassier Hauptbrandmeister Oskar Ribul, Strahlenschutzbeauftragter Oberbrandmeister Harald Loibner, Funkwart Löschmeister Markus Garber, Gerätemeister Löschmeister Edmund Plank, Feuerwehrarzt MR Dr. Erhard Wipfler, Seniorenbeauftragter Oberlöschmeister Markus Stelzl, Sanitätsbeauftragter Brandmeister Andreas Gegg, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit Oberbrandinspektor Martin Garber, Feuwerwehrkurat Pfarrer Mag. Markus Lehr und Atemschutzwart-Stv. Oberlöschmeister Stefan Mauthner. 

Mit 14.904 geleisteten Stunden und 175 Einsätzen konnte voll Stolz auf ein arbeitsintensives aber auch erfolgreiches Jahr zurückgeblickt werden. 

Insgesamt wurden von 17 Kameraden 15 Kurse und Ausbildungen in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark absolviert. Zusätzlich hielten wir 53 Übungen im abgelaufenen Berichtsjahr ab. 

Florian Mandl wurde angelobt und zum Feuerwehrmann befördert. Weiter wurde Oberbrandmeister Alfred Garber zum Hauptbrandmeister, Oberlöschmeister Markus Stelzl zum Hauptlöschmeister des Fachdienstes, Löschmeister Florian Müller und Löschmeister Karl Müller jun. zum Oberlöschmeister und Feuerwehrmann Thomas Brindlinger zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Medaillen für 60-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens wurden an Ehrenbrandmeister Siegfried Partl sen. und Oberlöschmeister Alois Schnabel, sowie für 50 Jahre an Hauptlöschmeister August Müller verliehen. Für 40 Jahre wurde Löschmeister Karl Müller und für 25 Jahre Hauptlöschmeister Martin Komposch geehrt. Weiters erhielten Brandmeister Andreas Gegg das Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes II. Stufe sowie Hauptlöschmeister Markus Reichmann das Verdienstzeichen III. Stufe. Oberlöschmeister Stefan Mauthner und Oberfeuerwehrmann Franz Rainer wurden mit dem Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes in Bronze ausgezeichnet. 

Für den mehrfachen Einsatz bei Hochwasser, Sturmschäden, Windbruch und Eisregen in den vergangenen Jahren wurden folgende Kameraden mit der Katastrophenhilfemedaille in Bronze ausgezeichnet: Hauptbrandmeister Oskar Ribul, Hauptlöschmeister Robert Wabnegg, Oberlöschmeister Stefan Mauthner, Löschmeister Thomas Veronik, Löschmeister Karl Müller sen., Hauptfeuerwehrmann Thomas Brindlinger, Hauptfeuerwehrmann Siegfried Partl jun., Oberfeuerwehrmann Andreas Müller, Oberfeuerwehrmann Gerhard Gutschi, Feuerwehrmann Christian Gegg, Feuerwehrmann Florian Mandl und Feuerwehrmann Alexander Schwender. 

Die Ehrengäste dankten in ihren Grußadressen für die Einladung zur Wehrversammlung, freuten sich über die gute Zusammenarbeit und wünschten eine gesunde Heimkehr von allen Einsätzen. 

Hauptbrandinspektor Christian Schwender dankte für die Unterstützung im arbeitsreichen abgelaufen Jahr und lud zum gemeinsamen Mittagessen ins Gasthaus Köppl ein.