RSS Feed Icon

Kaminbrand in Gieselegg

09. März 2018 | 09:18 Uhr
Zu einem erneuten Kaminbrand wurde die Feuerwehr Wies am 8. März um19.22 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen des Vorausfahrzeugs schossen die Flammen und Funken über das Dach. Die Erkundung ergab, dass der Kamin im Dachboden geborsten war und dort Rauch austrat. Die auf der Anfahrt bereits ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger gingen mit einer Löschleitung bis in den Spitzboden vor. Zeitgleich wurde das Brennmaterial aus dem Ofen im Keller entfernt. Ein Rettungstrupp wurde von der LKW-Besatzung gestellt. Vom zweiten Rüstlöschfahrzeug wurde eine weitere Hochdruckleitung vor dem Haus in Stellung gebracht.
In Absprache mit dem Rauchfangkehrer wurde entschieden, den Kamin ausbrennen zu lassen. Dazu wurde die anliegende Holzverbauung mit der Motorsäge entfernt. Kontrollen mit der Wärmebildkamera ergaben dann eine rückläufige Hitze.
Um 23 Uhr konnten die 19 Kameraden mit allen vier Fahrzeugen ins Rüsthaus einrücken, die Geräte versorgen und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.