Ausbildungstag: Großtierrettung

Einen Tag lang ließen sich 20 Kameraden der Feuerwehr Wies zum Thema Rettung von Großtieren schulen.

Dr. Christoph Peterbauer von der Animal Rescue Academy führte durch den anstrengenden aber sehr lehrreichen Samstag. Die ersten Unterrichtseinheiten des Intensivseminars Großtierrettung für Einsatzkräfte fand als theoretischer Teil im Schulungsraum des Rüsthauses Wies statt. Videounterstützt wurden anhand von echten Tierrettungseinsätzen die genauen Abläufe analysiert, Fehler besprochen und Tipps für die Praxis erörtert. Dr. Peterbauer lies die Kameraden dabei an seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz teilhaben, den er sich unter anderem bei Tierrettungsexperten der Feuerwehr in England angeeignet hat.

Die praktischen Arbeiten, wie etwa das Binden eines Nothalfters, das Anlegen von Rettungsgurten oder die sicheren Standorte beim Umgang mit Großtieren wurden an einem lebensechten Pferdedummy durchgeführt. 

Da in solch einem Einsatzfall die Zusammenarbeit der Feuerwehr mit einem Veterinär unumgänglich ist, hat unser Wieser Tierarzt Mag. Johannes Wipplinger den Ausbildungstag mit uns verbracht.

Den Abschluss des Praxissemiars bildete eine gemeinsame Übung mit der Annahme, ein Pferd liegt verletzt in der Weißen Sulm. Besondere Bedeutung kam hier der Kommunikation zwischen Tierarzt und Einsatzleiter zu. Vom Rettungstrupp wurden tierschonend Gurte angelegt immer auf den Eigenschutz bedacht. Mit vereinten Kräften konnte dann das Tier über die Uferböschung gezogen werden.

Aufgrund dieser Schulung und der vorhandenen Spezialausrüstung ist die Feuerwehr Wies für solch schwierige Einsätze in Zukunft bestens gerüstet.