Bergung eines Kalbs aus der Weißen Sulm

Technischer Einsatz für die Feuerwehr Wies am 18. September um 7.32 Uhr.

Der zuständige Fischereiaufseher verständigte die Feuerwehr, dass im Bereich der Sigl-Wehr ein verendetes Rind im Wasser treibt. Mittels Rufempfänger wurde eine Löschgruppe alarmiert und rückte Richtung Altenmarkt aus. Zwei Kameraden rüsteten sich mit Wathosen aus und gingen ins Bachbett vor. Das verendete Kalb wurde mit Haken auf eine Sandbank gezogen und von dort über die steile Böschung aus dem Bach abtransportiert. 
Nach rund einer dreiviertel Stunde war der Einsatz beendet und die Wieser Kameraden konnten sich bei "Florian Deutschlandsberg" wieder einsatzbereit melden.